Eintrittsgeld und Öffnungszeiten

Die Flaschar-Grube ist im Zeitraum vom 1. Mai bis zum 30. Oktober stets mittwochs bis sonntags in der Zeit von 9:00 bis 17:00 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich. Vom 1. November bis zum 30. April ist die Grube aus Naturschutzgründen geschlossen.

Besichtigungen sind im Reservierungssystem vorzubestellen! Ohne Reservierung kann es Ihnen passieren, dass Sie nach der Ankunft an der Flaschar-Grube feststellen, dass eine Besichtigung zum gegebenen Zeitpunkt wegen starken Besucherandrangs bereits nicht mehr möglich ist.

Die Besichtigungen beginnen um 9:00, 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr. Der Beginn der Besichtigungen kann dem Interesse der Besucher und den Möglichkeiten der Fremdenführer angepasst werden.

Eine Besichtigung lässt sich spätestens bis 12:00 Uhr des vorangegangenen Tages reservieren.

Preisliste

Große Route (beide Grubenstöcke, einschließlich Kletterabteilung)
Nur für körperlich rüstige Personen. Kindern ist der Eintritt ab 6 Jahren gestattet, und zwar nur in Begleitung eines Erwachsenen.

Erwachsene 120 CZK
Kinder (10 – 15 Jahre), Studenten (Studentenausweis), Personen über 60 Jahre, körperlich behinderte Personen 60 CZK
Familieneintritt (1 – 2 Erwachsene, 1 – 3 Kinder) 250 CZK
Schulausflüge (ab 10 Kindern) 50 CZK

 

Kleine Route (unterer Grubenstock)

Erwachsene 100 CZK
Kinder (10 – 15 Jahre), Studenten (Studentenausweis), Personen über 60 Jahre, körperlich behinderte Personen 50 CZK
Familieneintritt (1 – 2 Erwachsene, 1 – 3 Kinder) 230 CZK
Schulausflüge (ab 10 Kindern) 40 CZK

 

Die Bezahlung ist nur in Bar möglich! An der Kasse der Flaschar-Grube ist es nicht möglich, mit Geldkarte zu bezahlen!

Die Flaschar-Grube heute

Als Flaschar-Grube wird heute das zweistöckige Bergwerk in der Lokalität Nový Svět (Neue Welt) bei Odry (Odrau) bezeichnet. Der obere Grubenstock, der in den historischen Karten als „štola Johann“ (Johann-Stollen) bezeichnet wird, ist älter und ein großer Teil der ausgebeuteten Kammern ist bereits eingestürzt.

Der untere Grubenstock, der nach Karel Flaschars Gattin „Hortensien-Stollen“ genannt wird, ist in fast unantastbarem Zustand erhalten geblieben. Die Stöcke der Grube sind durch einen 18 Meter langen Lüftungsschacht verbunden.

Die Besichtigungsroute beginnt im Hortensien-Stollen und führt durch eine 200 Meter lange Aufschlussstrecke in die Förderkammer. In dieser Kammer befindet sich eine der größten geologischen Attraktionen der Flaschar-Grube, eine teilweise ausgebeutete Falte. Durch den Schieferabbau ist die Faltenstirn freigelegt worden, die Wände der Kammer kopieren ihre Biegung, wodurch ermöglicht wird, das Gestein nicht nur im Schnitt, sondern auch in Richtung der Biegung der Falte, die sich durch die gesamte Kammer zieht, zu beobachten.

300m

okruh

90min

dobrodružství